Skizzen

In 2003 stieß Brigitte Zarm auf das »Das Buch der Unruhe« des portugiesischen Dichters und Schriftstellers Fernando Pessoa. Sie war beeindruckt von der abgrundtiefen existentiellen Traurigkeit, die dieses Buch vermittelt und zugleich fasziniert von den immer wiederkehrenden drei Möglichkeiten: der ‚Abdankung‘, das nicht mehr Wollen und Erwarten, dem ‚Traum‘, der eine bessere fiktive Welt schafft, und vor allem der ‚Kunst‘ als ein Ausweg aus der Düsterkeit in eine vage Hoffnung. Gemeinsam mit dem Bassisten Ali Haurand entstand die Idee zu »Skizzen«.

»Skizzen«, 2005, Detail, Geplottete Fahnen,
60cm x 360 cm

»Skizzen«, 2005, Jazz, Kunst, Literatur, Performance,
Uraufführung der Musik von Ali Haurand u. A. mit dem European Jazz Ensemble
Bühnenbildhafte Installation von Brigitte Zarm mit ausgewählten Zitaten auf »Fahnen« aus: »Das Buch der Unruhe« von Fernando Pessoa

Konzertimpression

Konzertimpression

Konzertimpression

Konzertimpression

Konzertimpression

Konzertimpression